Color choices for the modern quilter

Mittwoch, 25. Januar 2012

Usually you find this post on Tuesday, but this time Tuesday was a busy day. I’ll tell you more about later.

About my inspiration – isn’t it that you can find sometimes beauty in even ugly things if you focus on some aspects? I think concerning color you can find wonderful inspiration in broken, rusty or damaged items like in this facade of a city building (I had such a damaged beauty once some posts ago).

Wow, what a richness of shades in grey or rust and a bit of petrol spices it all up.

4235330556_557c7c6e6f_z photo by Susanne Koch, Norway, via flickr

Maybe this is a more masculine palette, but we sew for men too, don’t we?

Color choice for modern quilts

Any suggestions for a pattern or fabrics? I’d love your ideas.

Normalerweise erscheint diese Postserie Dienstags auf meinem Blog, aber dieser Dienstag ließ mir keine Zeit – davon erzähle ich noch später.

Zu meiner Inspirationsquelle – ist es nicht so, dass man manchmal gerade in hässlichen Dingen eine gewisse Schönheit entdecken kann, je nachdem wie man die Dinge betrachtet? Ich denke, was Farbe betrifft, ist es so. In vielen kaputten, abgeblätterten, oder alten Dingen findet man oft wunderbare Farbschemen wie in dieser alten Stadtfassade (ich hatte ein ähnliches Beispiel schon mal in einem vergangenen Post).

Was für ein Reichtum an Schattierungen in Grau und Rost, aufgepeppt mit ein bisschen Petrol als Kontrast. Dies mag vielleicht eher eine maskuline Palette sein, aber wir nähen ja schließlich auch für Männer.

Hast du vielleicht irgendwelche Vorschläge für Stoff- oder Musterauswahl? Ideen sind herzlich willkommen.

Now to the thing which took my time on Tuesday – it’s yummy, smells well and sweet and it’s called “Pudding” here.

Looks like this.

My mum loves preparing meals and so I gave her for her birthday a day in the interesting “Dr. Oetker world” (a company located in the town I live. I don’t know if you have ever heard about this company which delivers worldwide baking supplies and pizzas. In Germany it’s a huge well-known factory. The company’s bestselling product are puddings and you can get a cup of hot, sweet pudding from this pudding machine above).

What else do you see visiting the “Dr. Oetker world” – a remodeled old brick-building with a new modern facade from glass

You get "treasures from the company archives" on a nostalgic journey through time

can pick um some recipes

and see what they do to get their quality products with very high standards.

As part of the event you’re guest of their “test kitchen” where they show you how to make some wonderful meals using the products and let you try the results.

 

It’s interesting and worth a visit – so if you’re ever near my town, don’t miss it (you have to book it a half year forward, they are overbooked).

So- und jetzt dazu, weswegen ich Dienstag gar keine Zeit hatte. Ein leckerer, wohlriechender und süßer Anlass:
Meine Mutter macht gerne leckere Mahlzeiten, und so habe ich ihr zum Geburtstag einen Besuch in der Dr. Oetker Welt geschenkt: Der historische Backsteinbau, renoviert mit einer modernen Glasfassade hat als Herz einen Riesenvanillepudding: Eine Maschine, die auf Knopfdruck heißen Pudding liefert. Ein Rundgang durch die Firmengeschichte mit alten Produktionsgeräten und einer Zeitreise durch die verschiedenen Fernsehwerbungen, Beispiele der Qualitätskontrollen, Rezeptwiese zum “Pflücken” neuer Ideen und manches mehr ist unterhaltsam und informativ und wird von einer Führung bestens erklärt. Im mehr kulinarischen Teil der Dr. Oetker Welt erhält man dann in der Versuchsküche Demos über Rezepte und Anwendung von Produkten mit entsprechender Verköstigung.

Das alles macht einem Lust und Laune, so dass man immer wieder im Publikum hört “das probier ich gleich morgen mal aus” und die Besucher anschließend auch gerne noch ein bisschen in dem sehr günstigen Produktlädchen shoppen.

Insgesamt eine empfehlenswerte Sache, wer Lust dazu hat, sollte sich allerdings mindestens ein halbes Jahr vorher darum bemühen, denn die Termine sind vollkommen überbucht.

Kommentare:

Esch House Quilts hat gesagt…

I love that color palette! If anyone had told me a few years ago that I would love greys and rusty browns together I would have thought they were crazy, but I do :)

That factory tour looks fantastic! What a fun birthday gift.

susanne hat gesagt…

Wow,das ist wirklich eine sehr schöne Farbpalette.Also ich lasse mich meistens von einem besonders schönen Stoff inspirieren.Die restlichen Farben und Stoffe ergeben sich dann von allein.Manchmal sehe ich auch ein schönes Quiltmuster und mir fallen spontan ein paar von meinen Stoffen ein aus denen ich das gerne nähen würde
L.G.Susanne

stufenzumgericht hat gesagt…

Liebe Brigitte,
das Photo von der Fassade regt die Phantasie an, mich würde interessieren, wie man die Farben in Nicht-Uni-Stoffe umsetzt! Dr. Oetker - mhhhhh, da hab' ich beim Lesen Appetit auf Vanillepudding bekommen *LOL* Tolles Geschenk, das du deiner Ma da gemacht hast ;-) GlG, Martina

Katherine hat gesagt…

Brigitte, you put together such inspiring palettes. I love your blog for all the inspiration you provide. Thanks in a large part to you, I'm wanting to try my hand at using solids for a quilt. I just love the way you use colour so beautifully.

Malu hat gesagt…

Hallo Brigitte,
ich bin gespannt, was du aus den Farben machst. Zu der eher maskulinen Farbwahl könnte ich mir gut klare Muster vorstellen -Zickzack oder Quadrate? Tja, jetzt müßte man einfach die Zeit eine Woche vordrehen können...
Viele Grüße
Martina

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
site design by designer blogs