Dienstag, 28. Februar 2012

Fabric choices for the modern quilter

This spring flower bouquet of my last post demands for something light, flowery, swirly – I think we get a more basic palette with small scale prints and little dots. The very right thing for a little girl.

fabric choice

It’s from left to right

1. Puttin On The Ritz by Anne Sutton for Moda
2. Han e mai by RJR Fabrics
3. White Polka Dots on Mint Green
4. Bear Essentials by P&B Textiles
5. Dot green
6. Pale Pink Linen Texture by P&B Textiles
7. Curlicue Pink by Jane Sassamann for Free Spirit
8. Houndstooth Pink Sorbet by Chez Moi for Moda
9. Leafy swirls Pink Sorbet by Chez Moi for Moda

Whom do you think would you sew such a spring quilt? Do you have anyone in mind who would love these colors? Please let me know…

BTW: although I’m not such a girly type I love to wear a pale pink blouse, it’s just such a fresh feeling.

Dieses frühlingshafte Blumenbouquet aus meinem letzten post verlangt doch einfach nach etwas leichtem, blumigem, verspieltendem – ich denke es braucht hier eine ganz schlichte Basispalette, kleingemusterte Stöffchen, Punkte. Gerade das richtige, wenn man ein Mädchen denkt.

Wem würdest du denn solch einen Quilt nähen? Hast du irgendjemand im Sinn, der/die diese Farben lieben würde? Erzähl mal, bitte.

Übrigens bin ich ja selbst gar nicht so ein Girly-Typ, aber ich liebe es, eine rosefarbene Bluse zu tragen, es fühlt sich so nach Frische an.

Sonntag, 26. Februar 2012

Dienstag, 21. Februar 2012

Color choices for the modern quilter

The last color scheme here reminded me of  someone male, mid aged, well-off, distinguished, smart, cigar-smoking, maybe a Wallstreet broker?
But kind of reserved, not believing in love, way of lone at heart. Disappointed? Withdrawn.

Who could get under his skin, touch him, win his confidence?

Innocence. Gentleness. Playful sensitiveness. Unintentionally.

Here it is. No more words.

Pink Color choice

Das letzte Farbschema auf meinem Blog lässt vor meinem inneren Auge ein Bild erscheinen von jemand sagen wir männlich, mittleres Alter, gut situiert, vornehm, clever, zigarrerauchend, vielleicht ein Börsenbroker.
Doch auch irgendwie distanziert, misstrauisch gegenüber der Liebe – enttäuscht? Verschlossen.

Wer oder was könnte dieser Verschlossenheit unter die Haut gehen, wirklich berührend sein?

Unschuld. Sanftmut. Feinsinnigkeit. Absichtslosigkeit.
Wie in diesem Foto.

Mittwoch, 15. Februar 2012

Pattern choices for the modern quilter

Since Michi commented in my previous post: "I have some batiks here to start a project, but it had to be something simple" – here you go: a quick and easy project, not only for more masculine fabrics, for any type – and you can leverage precuts – a Jelly Roll – and add more of these blocks to get the size you want.

 pattern  choices

Da Michi in meinem vorigen post als Komentar geschrieben hat: "Ich habe einige Batiks hier, um ein neues Projekt zu starten, aber es müsste etwas einfaches sein” – bitteschön: Ein schnelles und leicht zu nähendes Projekt, nicht nur für männlich anmutende Stoffe, man kann das Patchworkmuster für alle möglichen Projekte anwenden – und man kann auch den Vorteil von Precuts, einer Jelly Roll, nutzen. Dann macht man einfach entsprechend mehr Blöcke, um auf die gewünschte Größe zu kommen.

 4235330556_557c7c6e6f_z  Color choice  Fabric choice

Mittwoch, 8. Februar 2012

Finally I may reveal a secret…

when the postman rang at my door yesterday he had an envelope from U.S. to deliver. Inside there was a sample issue of “Fons and Porter, Love of Quilting” featuring my quilt White Labyrinth. How exciting is this!

F&P_1

Well, as wonderful as it is  reaching not only the modern quilters’ taste and the readers of newest Quilt Scene with my style but also a group of traditional quilters who love using their skills and experiences to make an elegant quilt like this Log Cabin version – to tell about being featured is not a secret.

 

 

But now – take a closer look and see this - what I’m simply enthusiastically thrilled about …

F&P_2

When I came home last May from Quilt Market, I reported about all the warm welcome I got and the opportunities opening and that all effort was worth it and that there is something in the air. At this time I had to keep it for myself until it becomes official, and now I can finally tell you all about this:

F&P_3

My fabrics are produced by Moda! They are right now in the mill for strike offs and will be presented on the Spring Quilt Market in Kansas this May. Bolts will be available in stores soon!
Can you imagine how exciting it is to see a selvedge with your name on it? It feels like 10 Christmases and Easters falling together when you find yourself finally at a point on your way which has been a long dreamed goal. I couldn’t be more excited!

To work with one of the leading quilt fabric manufacturers is not only an honor for me, it’s an inspiration, it fuels my flame of creativity, it helps me grow in what I’m doing as a designer. We even have a second fabric line for fall on our schedule. I so love to join the Moda designers, to be “a new member of the family”. I can honestly say I’m just grateful.

Thanks to you all who love my approach to quilts, who encourage me to be authentic in my style, who cheer me up in my creativity!
It means a lot to me!

Als der Briefträger gestern an meiner Tür klingelte, hatte er einen Umschlag aus USA in der Hand. Er brachte mir ein Referenzexemplar von “Fons and Porter, Love of Quilting”, das meinen Quilt White Labyrinth veröffentlicht. Wie schön!

Nun – so gerne ich es sehe, nicht nur den Geschmack der modernen Quilter oder Leser der neuesten “Quilt Scene” zu erreichen, sondern auch eine Gruppe eher traditioneller Quilterinnen, die mit ihren handwerklichen Fertigkeiten und ihrem Erfahrungsschatz auch gerne einen eleganten Log Cabin nähen  - über diesen Zeitschriftenbeitrag zu erzählen, ist jetzt kein Geheimnis.

Aber nun schau etwas genauer hin, dann entdeckst du das, was mein Herz einfach vor Freude springen lässt:

Als ich letzten Mai vom Quilt Market zurückkam, berichtete ich über die herzliche Aufnahme, all die Möglichkeiten, die sich aufgetan hatten, und dass sich all meine Anstrengungen ausgezahlt hatten und – dass da noch etwas in der Luft liegt. Damals musste ich diese Neuigkeit noch für mich behalten, bis sie offiziell wurde, und jetzt kann ich es endlich verraten:

Meine Stoffe werden von Moda produziert! Momentan sind sie gerade für erste Vorabproben in der Druckerei und werden im Mai auf dem Quilt Market in Kansas auf den Markt gebracht. Die Stoffe werden also schon bald in den Läden als Meterware zu kaufen sein!
Kannst du dir vorstellen, wie toll es sich anfühlt, wenn man eine Webkante mit dem eigenen Namen darauf in Händen hält? Es fühlt sich für mich an wie 10 Weihnachten und Ostern zusammen, wenn man auf seiner Wegstrecke an einem lang geträumten Ziel ankommt. Ich freu mich riesig!

Mit einer Firma zu arbeiten, die auf dem Quiltstoffmarkt mit führend ist, ist nicht nur eine gewisse Ehre für mich, es ist eine Inspiration, schürt meine Kreativität, hilft mir mich in meiner Arbeit als Designerin weiter zu entwickeln.
Es gibt sogar schon eine zweite Kollektion für die Herbstmesse.
Ich bin wirklich happy damit, zu den Modadesignern zu gehören und in diesem sehr familiären Team zu arbeiten.

Dankeschön für all die Kommentare, die mich ermutigen, mein Quiltdesign weiter zu verfolgen und mich mit ihrem positiven feedback für immer neue Ideen inspirieren!

Dienstag, 7. Februar 2012

Fabric choices for the modern quilter

Do you remember the mottled look of the old street facade of my recent post which gave me my color inspiration?
Here is what I found matching the sense in this picture: again Batiks fit really great and I guess this could become a cool men quilt.
By doing me research I found lots of “geometric” Batiks which look perfect for this scene (didn’t know that Batiks have such a variety). Cool, huh? (ok, the last one is not a Batik, but supplements the group).
Have you ever used Batiks for a quilt and if for which project? How did it turn out?
Fabric choices for modern quilts 
It’s from left to right:
Dotted Swirls Batik Peach by Moira for Island Batiks
Dotted Spirals Batik Light Slate from Island Batik
Bali Watercolors Batik Butter Cream from Hoffman Fabrics
Bali Batik Dot Rows Black  from Hoffman Fabrics
Batik stepping stones Havana from Hoffman Fabrics
Batik Mottled Terra Cotta Brown from Anthology Fabrics
Bali watercolors Batik Sequoia Brown from Hoffman Fabrics
Batik Plaid Raven from Hoffman Fabrics
Breezy Crayon Stripe by Michelle D'Amore for Benartex
(This was my inspiration)4235330556_557c7c6e6f_z
Erinnerst du dich an diese abgeblätterte alte Straßenfasade aus meinem Post neulich? Sie stand Pate für mein aktuelles Farbschema. Und dies sind nun die Stoffe, die, wie ich finde, die Essenz dieses Fotos wunderbar wiederspiegeln: Batiks.
Bei meiner Stoffrecherche fand ich ganz tolle, geometrische Batiks, die bestimmt einen coolen Quilt für einen Mann abgeben könnten. Ich wusste gar nicht, dass es bei den Batiks solch eine Bandbreite gibt. Der letzte in meinem Stoffschema ist zugegebenermaßen kein Batik, ergänzt die Gruppe aber sehr schön.
Hast du schon mal Batikstoffe eingesetzt und wenn ja, für welches Projekt und wie gefiel dir das Ergebnis?

Freitag, 3. Februar 2012

Longarm Quilting

My blogging slowed a bit down these days and it seems that I’ve been way of a neglecting blog friend during the last few weeks not always answering your nice comments. I was just that busy, busy and busy and could hardly run my blogging. Please forgive me and don’t mind!

From mid of January until mid of February I provide a discount on my longarm quilting service and nearly each day new orders drop in (don’t get me wrong: it’s wonderful and I’m glad about). That means that besides my other chores like taking care for the onlineshop, preparing my next Quilt Market, sewing samples for magazines, providing content for my membership club, answering emails, marketing my stuff, doing my bookkeeping I have each day a quilt on my longarm machine.

So – enough explaining.

See here the newest result. This very traditional quilt is – can you believe it – completely sewn by handstitiching. All these tiny little squares, which are lovely and thoughtfully arranged, cut and sewn by hand. OMG. While quilting this treasure I found such a lot of sweet details, fussy cut of little animals, hearts, each square pieced stripe is a unique love declaration itself. From a mother for her daughter.
She calls it Winterquilt, because there are large winter scenes framed by the square pieced sashings. We decided to quilt a snowflake inside each block and enhance the sashing by cables which turn out like wreathes around the blocks.

Winterquilt_3

Can you see how lovely she built every square pieced sashing strip? She incorporated little pictures like the owl above or the cockatoo and the rocking horse below.

 Winterquilt_1

The bright red backing showcases the quilting beautifully and you can see how the cables join like a wreath.

Winterquilt_5

Her large queen size quilt will be exhibited at “Nadelwelt Karlsruhe” in May. All the best for you, Lilian!

Winterquilt_2

She did also another hand sewn quilt, a most precious “Grandmother’s Flowergarden” for her other daughter, which will be exhibited also. See pictures from this spectacular quilt and more results of my this month’s longarm quilting here.

In letzter Zeit kam ich nicht häufig dazu, meinen Blog zu schreiben und habe meine Blogfreunde ein wenig vernachlässigt indem ich nicht immer gleich auf die Kommentare geantwortet habe. Ich hatte einfach soooo viel zu tun, dass ich es kaum geschafft habe, auch noch meinen Blog zu pflegen. Bitte sieh es mir nach und nimm es mir nicht übel!

Von Mitte Januar bis Mitte Februar biete ich einen Rabatt auf meinen Longarm Quilting Service und so kommen beinahe täglich neue Aufträge bei mir an (nicht dass du mich falsch verstehst: das ist natürlich prima und ich bin happy damit). Nur – es bedeutet eben, dass ich neben meinem Onlineshop und der Vorbereitung auf den nächsten Quiltmarket, dem Nähen von Zeitschriftenmodellen und dem Schreiben von Clubbeiträgen, dem Beantworten von emails und dem Marketing und der Buchhaltung noch jeden Tag einen Quilt auf der Longarmmaschine habe.

So- genug erklärt.

Dies ist also das jüngste Resultat. Dieser sehr traditionelle Quilt wurde – kann man sich das vorstellen – komplett von Hand genäht. Alle diese winzigen kleinen Quadrate hat sie mit der Schere minutiös ausgeschnitten, um eine Schablone gefaltet, geheftet und dann liebevoll und mit Sinn fürs Detail mit Miniaturstichen zusammengefügt. Unglaublich! Als ich an diesem Quilt gearbeitet habe, habe ich ständig neue, hübsche Details entdeckt, genau mittig in den Quadraten platzierte kleine Tierbilder oder Herzchen. Jeder zusammengesetzte Sashingstreifen war wie eine einzige Liebeserklärung von einer Mutter an ihre Tochter.

Sie nennt ihn “Winterquilt”, denn große Blöcke mit Drucken von Winterszenen - Schlittenfahren, Eislaufen – werden umrahmt von den kleingemusterten Sashings. Wir haben zusammen beschlossen, in die Mitte der Winterszene nur eine simple Schneeflocke zu quilten und das Sashing mit einem Cablequilting zu betonen. Die Cables laufen immer zu Kreuzungen zusammen und wirken durch ihre Kurven wie ein Kranz um die Winterszene herum.

Auf den Detailfotos sieht man, wie liebevoll sie jeden Sashingstreifen zusammengesetzt hat. Sie hat kleine Bildchen eingebaut. eine Eule, ein Kakadu, ein Schaukelpferd…

Das leuchtende Rot auf der Rückseite bringt das Quilting hervorragend zur Geltung und zeigt, wie sich die Cables zu einem Kranz zusammenfügen.

Dieser große Queen-Size Quilt wird auf der Nadelwelt in Karlsruhe im Mai ausgestellt werden, genauso wie ein anderer kostbarer Quilt von Lilian, den sie für ihre zweite Tochter von Hand genäht hat: Ein “Grandmother’s Flowergarden”. Bilder von dem zweiten spektakulären Quilt und noch mehr Quilts aus meinem Longarmservice gibt es hier zu sehen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...